Ruhrgebietskommunen sehr schlechte Werte bei der Betreuungsquote der unter Dreijährigen („Frühe Bildung“): Herne 23 Prozent- noch nicht einmal jedes vierte Kind

Ruhrgebietskommunen sehr schlechte Werte bei der Betreuungsquote der unter Dreijährigen („Frühe Bildung“)

Anfang März 2020 waren in NRW 29,2 Prozent der Kinder unter drei Jahren in Kindertagesbetreuung

Anfang März 2020 nahmen in Nordrhein-Westfalen 620 776 Kinder unter sechs
Jahren ein Angebot der Kindertagesbetreuung in Anspruch, das waren
3,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Düsseldorf (IT.NRW).

Anfang März 2020 nahmen in Nordrhein-Westfalen
620 776 Kinder unter sechs Jahren ein Angebot der Kindertagesbetreuung in
Anspruch, das waren 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Wie Information und
Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren
151 736 dieser Kinder noch keine drei Jahre alt. Damit wurden 4 565 bzw.
3,1 Prozent mehr Kinder unter drei Jahren betreut als ein Jahr zuvor. Die
Betreuungsquote stieg binnen Jahresfrist von 28,2 Prozent auf 29,2 Prozent.
Regional variierten die Betreuungsquoten der unter Dreijährigen zwischen
17,6 Prozent in Duisburg und 39,9 Prozent im Kreis Coesfeld.

Die Betreuungsquoten fielen in den einzelnen Altersjahren – wie in den
Vorjahren – unterschiedlich aus: 1,1 Prozent der unter Einjährigen und
mehr als ein Viertel der Einjährigen (26,0 Prozent) waren in
Kindertagesbetreuung. Fast zwei Drittel der Zweijährigen (59,6 Prozent)
wurden institutionell betreut. Ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz
nach dem Sozialgesetzbuch (SGB VIII) besteht erst ab Vollendung des ersten
Lebensjahres.

Die Betreuungsquote der Kinder im Alter von drei bis unter sechs Jahren lag
mit 91,1 Prozent nicht ganz auf Vorjahresniveau (2019: 91,8 Prozent). Hier
unterschieden sich die Anteile in der regionalen Betrachtung ebenfalls: In
dieser Altersgruppe hatte Duisburg mit 80,6 Prozent den niedrigsten Anteil
an betreuten Kindern an der gleichaltrigen Personengruppe, im Kreis Borken
war die Quote mit 98,2 Prozent am höchsten.

Unter dem Begriff Kindertagesbetreuung ist die Betreuung sowohl in
Kindertageseinrichtungen als auch in öffentlich geförderter Tagespflege
(Tagesmütter/-väter) zusammengefasst. 57 257 der unter sechsjährigen
Kinder in Kindertagesbetreuung wurden ausschließlich in Tagespflege betreut.
Davon waren 51 083 Kinder (89,2 Prozent) unter drei Jahren alt.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, handelt es sich bei den vorliegenden
Zahlen um eine rückblickende Stichtagsbetrachtung (1. März 2020), bei der
die betreuten Kinder (und nicht die vorhandenen Plätze) ermittelt wurden.

Aufgrund der zeitweiligen Schließung bzw. des eingeschränkten Betriebs der
Kindertageseinrichtungen durch die Corona-Pandemie konnten einige
Einrichtungen ihre Daten nicht rechtzeitig übermitteln. Bei den vorliegenden
Daten muss von einer Untererfassung von ca. 2 000 betreuten Kindern
ausgegangen werden. (IT.NRW)

(268 / 20) Düsseldorf, den 27. August 2020

Weitere Informationen:
Kinder in Tageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege in NRW 2019 und 2020
https://www.it.nrw/atom/10469/direct

teilen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =