Die Hartz IV Erhöhung 2022 um 0,76 Prozent respektive drei Euro für einen alleinstehenden Erwachsenen soll auch im kommenden Jahr ein menschenwürdiges Existenzminimum gewährleisten, wie die Bundesregierung in ihrer Pressemitteilung schreibt.

Hartz IV Regelsatz 2022 nun amtlich

Tortendiagramm Hartz IV Regelsatz 2022

Hartz IV Bedürftige erhalten ab 01.01.2022 mehr Geld, dies hat das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen – die Zustimmung des Bundesrates gilt als sicher. Wie die Bundesregierung erklärte, steigt der Regelsatz ab 2022 beim Arbeitslosengeld II (Hartz IV), Sozialhilfe als auch der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung von aktuell 446 Euro auf 449 Euro.

Anpassung um 3 Euro bzw. 0,76 Prozent

Die Hartz IV Erhöhung 2022 um 0,76 Prozent respektive drei Euro für einen alleinstehenden Erwachsenen soll auch im kommenden Jahr ein menschenwürdiges Existenzminimum gewährleisten, wie die Bundesregierung in ihrer Pressemitteilung schreibt.

Inflation bei 3,9% im August 2021 (Im Vergleich zu August 2020)

Zum Vergleich: Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, haben sich innerhalb eines Jahres (bis August 2021) die Preise für Energie um 12,6 Prozent erhöht. Auch Lebensmittel sind im Vergleich zum Vorjahresmonat im August 2021 durchschnittlich 4,6 Prozent teurer, im Juli 2021 4,3 Prozent.

Hartz IV: Lebenshaltungskosten steigen unerbittlich

Die neuen Regelsätze 2022 in der Übersicht

Bedarfsstufen 2021 2022
Regelbedarf für Alleinstehende/ Alleinerziehende
(Regelbedarfsstufe 1)
446 Euro 449 Euro
(+3 Euro)
Volljährige Partner innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft
(Regelbedarfsstufe 2)
401 Euro 404 Euro
(+3 Euro)
Erwachsene Behinderte in stationären Einrichtungen
(Regelbedarfsstufe 3)
351 Euro 360 Euro
(+3 Euro)
nicht-erwerbstätige Erwachsene unter 25 Jahren im Haushalt der Eltern
(Regelbedarfsstufe 3)
351 Euro 360 Euro
(+3 Euro)
Kinder 14 bis 17 Jahre
(Regelbedarfsstufe 4)
373 Euro 376 Euro
(+3 Euro)
RL für Kinder von 6 bis 13 Jahre
(Regelbedarfsstufe 5)
309 Euro 311 Euro
(+2 Euro)
Kinder 0 bis 5 Jahre
(Regelbedarfsstufe 6)
283 Euro 285 Euro
(+2 Euro)

Schulbedarf für Kinder (BuT)

Ebenso werden die Pauschalen für den Schulbedarf von Kindern im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes angehoben. Diese Pauschale erhöht sich in der Summe um 1,50 Euro von 154,50 Euro in 2021 auf 156 Euro in 2022. Für das erste Schulhalbjahr werden anstatt 103 Euro im kommenden Jahr 104 Euro überwiesen und im zweiten Schulhalbjahr 52 Euro anstatt 51,50 Euro.

Was ist im neuen Hartz IV Regelsatz 2022 enthalten?

Welche Bedarfe durch den Hartz IV Eck-Regelsatz abgedeckt werden, regelt die Regelsatzverordnung. Mit den angepassten Werten auf 449 Euro ab dem Jahr 2022 ergeben sich folgende Beträge für den Regelsatz des Arbeitslosengeld II, Sozialhilf sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung:

Kreisdiagramm Hartz 4 Regelsatz 2022

Kritik an Hartz IV Erhöhung

Bereits vor der öffentlichen Bekanntgabe der neuen Zahlen hagelte es Kritik. Der Paritätische Gesamtverband bezeichnete die minimale Anpassung als „blanken Hohn“ und erklärte, dass dies sogar – gemessen an der Inflation – einer Kürzung der Hartz IV Leistungen gleiche.

Blanker Hohn: Geplante Hartz IV Erhöhung 2022 gleicht einer Kürzung

Nach Berechnungen des Paritätischen Gesamtverbandes müsse bereits jetzt der Hartz IV Regelsatz für einen alleinstehenden Erwachsenen bei mindestens 600 Euro anstatt der aktuellen 446 Euro liegen.

Die Parteivorsitzende der Linken, Janina Wissler, macht Hubertus Heil (SPD) auf Twitter dafür verantwortlich, dass sich Hartz IV Bedürftige noch weniger leisten können.

In einem weiteren Kommentar führt sie an, dass es sich bei der Erhöhung des Mindestlohns um 10 Cent pro Stunde handelt, der Regelsatz aber um 3 Euro für den gesamten Monat erhöht wird.

teilen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =